Pfeilspitze – Bschlaber Kreuzspitze – Mittlere Kreuzspitze -Elmer Kreuzspitze

Lechtaler Steilgrasklassiker

Einer unsere ersten Touren ohne Ski führt uns heute nach Bschlabs ins Lechtal. Von hier gehen wir den direkten Weg, jedoch meist unmarkiert über steile Wiesenhänge in Richtung Pfeilspitze (2469m). Nicht mehr weit vom Gipfel entfernt wird uns bewusst was es mit dem Ausdruck Steilgrasklassiker auf sich hat. Der mit T6 II bewertete Aufstieg führt teilweise ausgesetzt, abwechselnd über steiles Schrofengelände und einzelne Kletterstellen auf den Gipfel.

Lechtal
Pfeilspitze (2469m) Lechtal

Dort angekommen genießen wir einen eindrucksvollen Ausblick über die Lechtaler Alpen und freuen uns da wir laut Gipfelbuch heuer die ersten hier oben sind. Überhaupt finden sich nicht viele Einträge im Buch. Nach einer kurzen Pause prägen wir uns nochmals unsere heutige Route ein und machen uns konzentriert an den Abstieg.

20180525-CD6018unbenannte Fotosession
Blick in Richtung Bschlabser Kreuzspitze

Nachdem wir die Schwierigkeiten hinter uns haben,  folgen wir einem langen aber technisch doch eher einfachen Grat entlang aller drei Kreuzspitzen. Als erstes erreichen wir die Bschlaber Kreuzspitze (2462m).

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_a076
Bschlaber Kreuzspitze (2462m)

Weiter geht es über die Mittlere Kreuzpsitze (2496m) bis zur Elmer Kreuzspitze (2480m).

20180525-CD6040unbenannte Fotosession-3
Elmer Kreuzspitze (2480m) mit Blick auf die Pfeilspitze

Bis auf ein steiles Schneefeld welches wir queren müssen, ist der Weg über die Kreuzspitzen meist einfach (T3) und markiert. Dennoch  sollte man den Grat nicht verlassen. Der Rückweg führt uns wieder retour bis zur Bschlaber Kreuzspitze und von dort markiert bis nach Bschlabs. Angefixt von der Tour auf die Pfeilspitze haben wir uns fürs nächste Mal/Jahr dann auch die Kombination mit der Elmer Rotwand vorgenommen.


Tourdaten:

  • Tourdatum:  25.05.2018
  • Ausgangspunkt: Bschlabs im Lechtal
  • Sicherheit: Die vorgestellten Touren sind nur Empfehlungen. Die Beschreibungen können unvollständig sein und ersetzen nicht eine sorgfältige Tourenplanung sowie die notwendige alpine Erfahrung. Alle Sportler bewegen sich ausschließlich auf ihr eigenes Risiko und sind selbst für ihre Sicherheit verantwortlich. Die Betreiber der Homepage übernehmen diesbezüglich keine Haftung und sind für keinerlei verschulden haftbar. Wir empfehlen daher immer einen ausgebildeten Bergführer zu engagieren.